Eingang Seminarraum1 Saal Cafeteria
 

Programm - Lebensgestaltung

Talkrunde - Gesellschaftliche Lehren aus der Corona-Krise

Einige betrachtenswerte Aspekte

Die Corona-Krise hat erschreckende und schöne Seiten des Menschseins aufgezeigt. Welche Konsequenzen können wir aus diesen Wahrnehmungen und Erkenntnissen für ein wirksames und erfolgreiches gesellschaftliches Zusammenarbeiten ziehen?
Nach dem Einführungsvortrag, der viele Aspekte einbezieht, wird genug Zeit bleiben, sich im Gespräch gründlich auszutauschen. In unserer Cafeteria stehen für eine nette Runde Getränke, Plätzchen oder Kuchen bereit.

Leitung: Bruno Martin
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 10,00
Dauer: je 3 Kursstunden
Kursnummer: 20308
E: 
So
19.07.2020
 — 16:00 bis 18:15 Uhr
F: 
Sa
15.08.2020
 — 16:00 bis 18:15 Uhr
G: 
So
13.09.2020
 — 16:00 bis 18:15 Uhr
H: 
Sa
03.10.2020
 — 16:00 bis 18:15 Uhr
I: 
Mi
28.10.2020
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
J: 
So
15.11.2020
 — 16:00 bis 18:15 Uhr
K: 
Sa
05.12.2020
 — 16:00 bis 18:15 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Autogenes Training

Du bist leicht, liegend, langsam atmend, lässt los … gibst die Schwere an den Boden, kommst an, zur Ruhe. Erdest dich, bist bei dir … entspannt.

Das Training für autogene (selbsttätig erzeugte) Entspannung hilft, die Fähigkeit zur Selbstberuhigung zu erlangen. Regelmäßig angewendet kann Autogenes Training helfen, durch Stress bedingte und/oder Stress verursachende Beschwerden zu lindern. Es steigert die in den Alltag integrierbare Ruhe und fördert somit die Gelassenheit. Einmal erlernt und andauernd ausgeübt, ist diese Form der Selbstregulation zu jeder Zeit und immer anwendbar.

Der angebotene Kurs beinhaltet die Grundstufe das Erlernen und Spüren der Ruhe-, Schwere- und Wärmeformel sowie das Erlernen der Organformeln (Herz-, Atem-, Sonnengeflecht-, Stirnformel, Schulter/Nacken). Ferner werden Fantasie- und Körperreisen, Atemübungen und auch Momente der Stille die Stunden abrunden.

Autogenes Training wirkt sich positiv unterstützend auf die Tiefe der Entspannung, die Stresstoleranz und die erbringbare Leistung aus. Ebenso kann es zu einer Förderung des Körpergefühls und der visuellen Vorstellungskraft führen.

Autogenes Training kann - dauerhaft eingesetzt - helfen, folgende Beschwerden zu lindern/unterstützend entgegen zu wirken:

  • Bluthochdruck
  • Muskelverspannungen
  • Stress
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerz
  • Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • Innere Unruhe
  • Verdauungsstörungen u.v.m.

Geübt wird liegend oder, wenn gewünscht, sitzend.

Bitte mitbringen: eine Decke oder Matte zum Liegen, eine Decke zum Zudecken, bequeme Kleidung

Leitung: Raphaela Munteanu
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 90,00
Dauer: je 10 Kursstunden, 10 Termine
Kursnummer: 20200
A: 
Di
21.07.2020
 bis 
Di
18.08.2020
 — 17:00 bis 18:00 Uhr
 
Di
08.09.2020
 bis 
Di
06.10.2020
 — 17:00 bis 18:00 Uhr
B: 
Mi
22.07.2020
 bis 
Mi
19.08.2020
 — 10:30 bis 11:30 Uhr
 
Mi
09.09.2020
 bis 
Mi
07.10.2020
 — 10:30 bis 11:30 Uhr
C: 
Di
13.10.2020
 bis 
Di
15.12.2020
 — 17:00 bis 18:00 Uhr
D: 
Mi
14.10.2020
 bis 
Mi
16.12.2020
 — 10:30 bis 11:30 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Focusing

In jeder Situation, zu jedem Thema bildet sich im Körper spontan ein Gefühl. Dieses ist oft so leise und subtil, dass es übersehen und übergangen wird. Im Focusing lernen wir, diesem Gefühl unsere Aufmerksamkeit zu schenken. Es kann sich dann in einer Weise entfalten, die uns neue, hilfreiche Erkenntnisse und weiterführende Entwicklungen ermöglicht. Focusing ist z.B. hilfreich, wenn man angespannt und unter Druck ist, etwas tun zu müssen, oder es schwer findet, Entscheidungen zu treffen, oder wenn man für Erwartungen von außen sensibler ist als für sich selbst. Wenn man Focusing erlernt hat, kann man sich damit selbst innerhalb kurzer Zeit gut zentrieren, aus Stress befreien, seine Gefühle klären und neue Orientierung in Lebens- bzw. Entscheidungsfragen gewinnen.
An diesen Abenden werden die sechs Schritte des Focusing vermittelt. Durch die praktische Arbeit mit ihnen lernen wir, sie jeweils individuell anzuwenden, so dass die Teilnehmer nach dem Kurs dann auch alleine oder im „partnerschaftlichen Focusing” mit Freunden oder Bekannten weiterhin die fruchtbare Wirkung erfahren können.

Leitung: Bruno Martin
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 25,00
Dauer: je 3 Kursstunden
Kursnummer: 20202
A: 
Mi
29.07.2020
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
B: 
Mi
30.09.2020
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
C: 
Mi
25.11.2020
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Achtsamkeit berühren

„Nur der Tag bricht an, für den wir wach sind” (H. D. Thoreau)

Ein Tag für erste Eindrücke zur Achtsamkeit und zum MBSR (Mindfulness-based Stress Reduction) Training. Dieser Tag ist für (Neu)Interessenten an diesem Thema.

Aus der Getriebenheit des Alltags aussteigen, um sich Zeit zu nehmen, still sein zu dürfen. Nichts „tun” und keine Erwartungen erfüllen müssen. Den Moment erleben, den Augenblick berühren. Dabei hilft uns die Entwicklung von Achtsamkeit, eine Qualität, die wir mit den Methoden des MBSR Trainings nach Dr. Jon Kabat-Zinn an diesen Tagen kennenlernen können.

Es werden Basisübungen aus dem 8-wöchigen Training zur Stressbewältigung durch Achtsamkeit vorgestellt und geübt, Bodyscan - eine Körperwahrnehmungsübung im Liegen - und verschiedene Achtsamkeitsmeditationen im Sitzen und in Bewegung. Impulsvorträge aus den Inhalten des Trainings wie z.B. Stressreaktion und Stressaktion, heilsamer Umgang mit sich selbst, Ressourcen etc., runden den Vormittag ab. Besonderer Wert wird auf den Gruppenaustausch und die Zeit für Fragen gelegt.

Bitte mitbringen: eine Yogamatte, eine Decke, bequeme Kleidung.

Leitung: Uwe Wawrzyniak
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 30,00
Dauer: je 4 Kursstunden
Kursnummer: 20224
A: 
Sa
01.08.2020
 — 10:00 bis 13:00 Uhr
B: 
So
06.12.2020
 — 10:00 bis 13:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Systemische Aufstellungsarbeit als sozial-künstlerische Methode

Die systemische Aufstellungsarbeit ist eine hochwirksame Methode, die das Erkennen der inneren Dynamik und die Wirksamkeit alter Muster und Gewohnheiten ermöglicht. Diese wurden zumeist in der Kindheit entwickelt oder wirken seit Generationen im Familienstrom. Der Verwirklichung individueller Ziele und Lebensaufgaben im Beruf wie auch im privaten Leben stehen sie oft im Weg. Erst wenn die dazu gehörigen Gefühle, Bilder, Symptome erkannt und angenommen werden, kann das Alte verwandelt und integriert werden.

Im Dialog und ggf. Rollentausch mit den einzelnen Vertreterpositionen wird Selbsterkenntnis, Wandlung und Integration ermöglicht. Innerer Frieden, Verbundenheit und wache Präsenz stellen sich ein, neue Wege werden sichtbar.
Nun gilt es, neu gefundene Lösungen, die die Lebenskräfte stärken, im Alltag zu erproben. So kann sich die eigene Individualität mit ihrem Lebensentwurf verbinden und ihn in Freiheit schöpferisch entfalten.

Für eigene Aufstellungen sowie bei persönlichen Anliegen bitte vorher mit der Kursleitung in Kontakt treten.

Bitte mitbringen: Kleinigkeit für das gemeinsame Pausenbüffet.

Leitung: Klaus Begall, Annette G. Geersen
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 15,00 Seminarteilnahme; je 100,00 eigene Aufstellung
Dauer: je 5 Kursstunden
Kursnummer: 20107
D: 
So
02.08.2020
 — 11:00 bis 15:00 Uhr
E: 
So
13.09.2020
 — 14:00 bis 18:00 Uhr
F: 
So
11.10.2020
 — 14:00 bis 18:00 Uhr
G: 
So
15.11.2020
 — 14:00 bis 18:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Stressbewältigung durch Achtsamkeit - MBSR

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.” (Franz Kafka)

Sie fühlen sich gehetzt, angespannt, reagieren gereizt, regen sich auf, haben nie Zeit, das Gedankenkarussell dreht sich? Sie funktionieren nur noch, und obwohl Sie sich abstrampeln, sind Sie selten zufrieden? Es fühlt sich an, wie gelebt zu werden, statt zu leben? Kennen Sie das?

In unserem MBSR-Acht-Wochenprogramm, welches von Jon Kabat-Zinn in den USA entwickelt wurde, lernen Sie, das Steuer des Lebens wieder in Ihre Hand zu nehmen, Handlungsoptionen zu entdecken, vom Tun zum Sein zu gelangen. Die Wirksamkeit des MBSR ist in zahlreichen wissenschaftlichen Studien erforscht und findet sowohl in ambulanten als auch in klinischen Einrichtungen Anwendung.

MBSR unterstützt Sie dabei,

  • in Stress-Situationen bewusst zu agieren anstatt automatisch zu reagieren
  • Ihre Konzentrationsfähigkeit zu stärken
  • besser mit Krisen und Umbrüchen umzugehen
  • einen Zugang zu mehr Gelassenheit und innerer Ruhe zu finden
  • einen lebendigen Kontakt zum Hier und Jetzt zu erfahren
  • Transparenz über Ihre Verhaltens- und Gedankenmuster zu erlangen

Inhalte:

  • Meditationsübungen
  • Übungen zur Körperwahrnehmung (body-scan)
  • sanfte Yogaübungen
  • Anregungen zur Integration in den Alltag
  • Kurzvorträge und Gespräche zu Themen wie: Stresslösung, Stärkung der eigenen Ressourcen.

Auf eine gründliche Schulung der Achtsamkeit wird besonders Wert gelegt.

Auf eine gründliche Schulung der Achtsamkeit wird besonders Wert gelegt.
Das 8-wöchige Trainingsprogramm beinhaltet meditative Übungen in Ruhe und Bewegung, die in 8 aufeinander aufbauenden Modulen von 2,5 Std. pro Woche geübt werden. Nach dem 6. Kurstermin findet ein Vertiefungstermin statt - der Tag der Stille. In sechs Stunden praktizieren die Teilnehmenden die erlernten Übungen unter Anleitung der Kursleitung und ohne zu sprechen. Der Kurs umfasst auch ein kostenloses Vorgespräch, ein Handbuch und CD/Audiodateien für zu Hause. Die Übungen werden im Kurs vermittelt und zu Hause mittels der CD/Audiodateien eingeübt.

Zertifiziert als Präventionskurs der gesetzlichen Krankenkassen.

Leitung: Uwe Wawrzyniak
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 280,00
Dauer: je 31 Kursstunden, 9 Termine
Kursnummer: 20222
A: 
Di
11.08.2020
 bis 
Di
22.09.2020
 — 18:30 bis 21:00 Uhr
 
So
20.09.2020
 bis 
 
00.00.0000
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
 
Do
01.10.2020
 bis 
 
00.00.0000
 — 18:30 bis 21:00 Uhr
B: 
Fr
14.08.2020
 bis 
Fr
02.10.2020
 — 10:00 bis 12:30 Uhr
 
So
20.09.2020
 bis 
 
00.00.0000
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Focusing und das Innere Team

Durch innere Prozesse Klärung, Selbstbewusstsein und Entscheidungskraft fördern

Die Arbeit mit dem Inneren Team bezieht sich auf die allgemein menschliche Erfahrung, dass wir uns in bestimmten Lebensfragen zwischen verschiedenen inneren Tendenzen oder Stimmen hin- und hergerissen fühlen. Wir finden in uns verletzliche und/oder wütende innere Kinder, Elternstimmen wie innere Kritiker oder Perfektionisten, aber auch souveräne Anteile, die mit Selbstbewusstsein und Einfühlsamkeit, mit Unterscheidungskraft und Konfliktfähigkeit die verschiedensten Situationen meistern können. Dadurch, dass in der Arbeit mit dem Inneren Team jede Stimme für sich gehört wird, kann sie sich zunächst einmal entfalten und differenzierter äußern, ohne dass wir ihr deshalb nachgeben müssten. Wir müssen nicht mehr gegen eine der Tendenzen ankämpfen, sondern verstehen sie, ihre Gründe und ihre relative Berechtigung in tieferer Weise.

Die verschiedenen Anteile in uns brauchen jeweils eine andere Art des Umgangs mit ihnen, den wir in diesem Kurs erlernen. Innere Kinder brauchen eine Zuwendung, die auf ihre Bedürfnisse eingeht. Problematischen Elternstimmen gegenüber lernen wir, uns freundlich, aber bestimmt abzugrenzen.
Die Arbeit mit der Methode des Focusing unterstützt diese inneren Prozesse. Bestehende Blockaden können sich so auflösen. Recht bald wird es dann auch möglich, gute Lösungen für unsere Fragestellungen zu finden.

Zum Kennenlernen der Arbeit ist der Besuch auch an einem einzelnen Termin möglich (Gebühr: 30,00).

Leitung: Bruno Martin
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 75,00
Dauer: je 16 Kursstunden, 4 Termine
Kursnummer: 20203
A: 
Do
13.08.2020
 bis 
Do
03.09.2020
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
B: 
Do
17.09.2020
 bis 
Do
08.10.2020
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
C: 
Do
29.10.2020
 bis 
Do
19.11.2020
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
D: 
Do
26.11.2020
 bis 
Do
17.12.2020
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Freundschaft mit sich selber schließen

Achtsames Selbstmitgefühl lernen - Mindful Self-Compassion (MSC)

Wie wäre es, wie eine gute Freundin/ein guter Freund für sich selbst zu sein? Wie wäre es, sich selbst liebevoll, mit Wohlwollen, Verständnis und Fürsorge zu begegnen?
Jeder kann lernen, einen solchen liebevollen Anteil in sich zu entwickeln!

Das Ziel des Kurses ist, Fertigkeiten zu entwickeln, um mit sich selbst auf freundlichere und mitfühlendere Art und Weise umzugehen und sich besonders in schwierigen Momenten mit Fürsorge und Verständnis zu begegnen. Sie erlernen Methoden zur Selbsthilfe.
Die Methoden sind Meditationen und Übungen zu Achtsamkeit, Mitgefühl und Selbstfürsorge, kurze Vorträge, Selbsterfahrungsübungen und Austausch in der Gruppe. Damit die Übungen eine Wirkung im Alltag entfalten können, sollten sie während der Dauer des Kurses täglich ca. 30 Minuten geübt werden.

Der Kurs basiert auf dem von Psychologen in den USA entwickelten, wissenschaftlich fundierten Programm „Mindful Self-Compassion”. Stetig zunehmende Forschungsbefunde zeigen, dass größeres Selbstmitgefühl das Wohlbefinden steigert, mit gesunden Lebensweisen und zufriedenstellenden Beziehungen einhergeht sowie Angst, Depression und Stress mildert.

Der Kurs eignet sich gleichermaßen für Menschen mit und ohne Vorerfahrung in Achtsamkeitspraxis. Er ist auch gut geeignet zur Burnoutprophylaxe und Selbstfürsorge für Menschen aus psychosozialen Berufen. Psychische Stabilität wird vorausgesetzt. Der Kurs ersetzt keine Psychotherapie.
Der Kurs umfasst 8 Sitzungen mit einer Dauer von je 3 Kursstunden, die wöchentlich stattfinden, und einem 4-stündigen Retreat im Schweigen am Samstag.

Termine:
A: 29.08.20 Informationsabend, was erwartet mich
B: Kurstermine freitags von 18:30 Uhr bis 21:15 Uhr
18.09., 25.09., 09.10., 23.10., 06.11., 13.11., 04.12., 11.12.2020
und So 22.11. von 11:00 bis 15:30 Uhr

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, eine Wolldecke und evtl. ein Meditationskissen

Leitung: Barbara Flotho
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: A: 18,00; B: 320,00
Dauer: A: 3 Kursstunden; B: 37 Kursstunden, 9 Termine
Kursnummer: 20810
A: 
Sa
29.08.2020
 bis 
 
00.00.0000
 — 18:30 bis 20:30 Uhr
B: 
Fr
18.09.2020
 bis 
Fr
11.12.2020
 — 18:30 bis 21:30 Uhr
 
So
22.11.2020
 bis 
 
00.00.0000
 — 11:00 bis 15:30 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Wer bin ich und was kann ich? Einladung zur Schatzfindung!

Finden Sie Ihre persönlichen Qualitäten, Eigenschaften und Ressourcen

Viel zu oft sagen wir: Ich kann das nicht. Viel zu oft sagen wir: Ich habe das nicht so gut gemacht wie sie/er. Sie kennen das Gefühl, sich nur als Mittelmaß zu fühlen und nichts richtig zu können?

In diesem dreiteiligen Abendseminar lade ich Sie ein, auf Ihre persönliche „Schatzfindung” zu gehen. Mit Methoden und Mitteln u.a. aus dem systemischen Coaching, der Ergotherapie, der personenzentrierten Beratung und der Gestaltarbeit finden Sie Ihre, vielleicht längst verschollen geglaubten oder noch gar nicht entdeckten Schätze. Freuen Sie sich auf drei Abende, in denen Sie in lockerer und freundlicher Atmosphäre allein und in Gruppenarbeit möglicherweise neue Seiten oder Sichtweisen für sich selbst entdecken können.

Finden Sie z.B.:

  • Eigenschaften, von denen Sie glauben, Sie haben sie gar nicht
  • Ihre ganz persönlichen Unterschiede zwischen Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung heraus
  • heraus, dass Ihre vermeintlich negativen Eigenschaften auch ganz viel Positives enthalten können ... und gar nicht so negativ sind wie immer gedacht

Lassen Sie sich von sich selbst überraschen!

Bitte mitbringen: Ihre eigene, persönliche Schatzkiste (z.B. eine Tasche, Koffer, Dose, Schachtel, Gefäß ...) in der Sie die gefundenen Schätze sammeln möchten.

Leitung: Monika Fiedler
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 90,00
Dauer: je 9 Kursstunden, 3 Termine
Kursnummer: 20204
A: 
Do
10.09.2020
 — 18:30 bis 21:00 Uhr
 
Do
17.09.2020
 — 18:30 bis 21:00 Uhr
 
Do
24.09.2020
 — 18:30 bis 21:00 Uhr
B: 
Mo
16.11.2020
 — 18:30 bis 21:00 Uhr
 
Mo
23.11.2020
 — 18:30 bis 21:00 Uhr
 
Mo
30.11.2020
 — 18:30 bis 21:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Tag der Achtsamkeit

„Der Weg zu allem Großen geht durch die Stille.”
                                       Friedrich Nietzsche

Der Tag der Achtsamkeit ist geeignet für alle, die einen MBSR-Kurs absolviert und die bereits etwas Erfahrung in der Meditation haben. Angeleitete Meditationen führen durch den Tag des Schweigens. Das gemeinsame Meditieren im Sitzen, Stehen, Liegen und Gehen ohne Gespräche und Ablenkung ermöglicht es, Erfahrungen zu vertiefen. In Stille mit dem zu sein, was gerade ist und zuzulassen, dass Dinge sich entfalten.

Für Teilnehmende des laufenden MBSR-Kurses ist der Tag der Achtsamkeit gebührenfrei.

Bitte mitbringen: eine Yogamatte, eine Decke, Medi­tationskissen oder -bank (falls vorhanden), bequeme Kleidung

Leitung: Uwe Wawrzyniak
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: 45,00
Dauer: 7 Kursstunden
Kursnummer: 20223
So
20.09.2020
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Die Heldenreise des Mannes

Info- und Erlebnisabend für Männer

Das, was einen Mann tief in seiner Seele berührt, ist der Kontakt zum Wesen seines Mannseins. Dies kann er ganz unmittelbar im Kreis von Männern erleben, die ihm gleichen und ihn achten. In unserer Entwicklung zum Mann fehlte uns oft der Kontakt zum Vater oder älteren weisen Männern (Mentoren), die uns das Männliche erfahrbar und begreifbar machten. Unsere heutige Gesellschaft hat keine wirksamen Initiationen oder Übergangsriten mehr, die zum Wesentlichen führen und uns helfen, der eigenen männlichen Kraft zu vertrauen. Männer bleiben oft bis ins hohe Alter am Weiblichen orientiert und spüren mehr oder weniger bewusst einen Mangel an männlicher Identität.

Der Begriff Heldenreise stammt aus der Mythologie und ist ein Bild für eine dem Menschen innewohnende Entwicklungsbewegung: Er verspürt einen Impuls, einen Ruf, folgt ihm und macht sich auf den Weg durch alle Höhen und Tiefen seines Lebens, um zum Wesentlichen zu gelangen.
 
An diesem Abend öffnen wir den Raum für das Thema der Heldenreise und der initiatischen Männerarbeit, dabei schauen wir auf wesentliche Fragen wie:

  • Welche Kernerlebnisse braucht ein Mann, um seine Identität als Mann zu finden?
  • Was bedeutet männliche Initiation für den Einzelnen und für die Gemeinschaft?
  • Wie ist meine Persönlichkeit und was mein Wesen?

Wir tauschen uns aus, gehen auf Fragen ein und haben Raum für lebendige Erfahrungen im Kreis der Männer.  
Wir arbeiten mit der Qualität des Kreises, Erforschen in Übungen das, was uns berührt und beschäftigt, erleben kraftvolle Männlichkeit, aktive Meditationen und Stille.

Walter Mauckner informiert zudem umfangreich über die Seminarreihe „Die Heldenreise des Mannes”.
Ausführliche Informationen zur „Heldenreise des Mannes” auch unter www.zipat.de/heldenreise-des-mannes.45608.html

 

Leitung: Dr. Matthias Scharte
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: kostenlos
Dauer: 3 Kursstunden
Kursnummer: 20205
Di
29.09.2020
 — 19:00 bis 21:30 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Das Rote Zelt - aus Deinem Kraftzentrum als Frau leben

Wir leben in einer sehr aufregenden Zeit. Altes bröckelt, und das Neue ist am Entstehen. So auch das Frausein.
Was heißt es für dich, heute als Frau zu leben?
Was ist dir wichtig?
Familie, Beruf/Berufung, Beziehung, Muttersein ...

Ein ganz wichtiger Schlüssel zu meiner Kraft, Schönheit und Freude liegt in der Beziehung zu meinem Schoßraum. Aus diesem Zentrum zu leben, heißt für mich, aus meiner inneren Bewegung heraus zu handeln und mich dem Fluss des Lebens anzuvertrauen. Dazu gehört auch, meine Sexualität in Einklang mit meinem Wesen zu gestalten.
So lade ich dich von Herzen zum Roten Zelt ein, einem heilenden, nährenden Raum von Frauen für Frauen.

Wir werden verschiedene Themen behandeln, lassen Altes los und laden immer mehr das ein, was uns entspricht und was wir uns wünschen. Du bist herzlich eingeladen, den ganzen Weg mit uns zu gehen! Und du bist auch willkommen, wenn du zu einzelnen Themen dazu kommst.

A: Mein wunderbarer Körper
B: Die weibliche Sexualität
C: Mein Beitrag für die Welt

Bitte mitbringen: eine Decke, dicke Socken

Leitung: Mari Sawada
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 130,00; A-C: 330,00
Dauer: je 12 Kursstunden, 2 Tage
Kursnummer: 20206
A: 
Fr
02.10.2020
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
 
Sa
03.10.2020
 — 10:00 bis 17:00 Uhr
B: 
Fr
23.10.2020
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
 
Sa
24.10.2020
 — 10:00 bis 17:00 Uhr
C: 
Fr
04.12.2020
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
 
Sa
05.12.2020
 — 10:00 bis 17:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Abenteuer Intimität

Intimität - körperlich wie seelisch - ist ein Abenteuer, ein Wagnis. Mich wirklich so zu zeigen wie ich bin, erfordert Mut und ist oft von der Angst begleitet, abgelehnt zu werden. Als Kind haben wir gelernt, nur die gewünschten Seiten unserer Persönlichkeit auszudrücken und wesentliche Teile zu verbergen, um geliebt zu werden. Diese erlernte Einschränkung macht mich einsam, da niemand sieht, wer ich wirklich bin.
Wie komme ich aus diesem Muster heraus und gehe Risiken ein, meiner Partnerin/meinem Partner und mir selbst wirklich nahe zu sein mit klaren Jas und Neins?
Wie kann ich meine Partnerin/meinen Partner wirklich sehen, ohne meine Projektionen?
Eine herzliche Einladung an alle, die endlich ganz sie selbst sein wollen.

A: Transparente, einfühlsame Kommunikation
B: Sexualität als bewusster, offener Begegnungsraum
C: Freiheit und Verbindlichkeit

Leitung: Mari Sawada
Ort: Schlieker-Erdmann, UniversitätsStr. 51, 54855 Witten
Kursgebühr in EUR: je 80,00; A-C: 210,00
Dauer: je 8 Kursstunden
Kursnummer: 20207
A: 
So
04.10.2020
 — 10:00 bis 17:00 Uhr
B: 
So
25.10.2020
 — 10:00 bis 17:00 Uhr
C: 
So
06.12.2020
 — 10:00 bis 17:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Stress bewältigen mit Achtsamkeit

MBSR-8-Wochen-Kurs

„Die Essenz der Achtsamkeit ist, das hervorzuholen, was bereits ist.”
                                                                            Saki Santorelli

Stressbewältigung durch Achtsamkeit - MBSR nach Prof. Jon Kabat-Zinn ist ein wissenschaftlich anerkanntes und wirksames Programm, Stress abzubauen und körperliches sowie geistiges Wohlbefinden zu fördern. Im Zentrum steht die Schulung der Achtsamkeit im Alltag und in der täglichen Meditationsübung.

Die Fähigkeit, achtsam zu leben, kann erlernt werden und sich durch regelmäßiges Üben zu einer starken geistigen Kraft entwickeln, die auch spirituelle Erfahrungen eröffnen kann. Durch die Praxis der Achtsamkeit werden automatisierte Reaktionsweisen auf innere und äußere Stressfaktoren aufgedeckt. Dies ermöglicht, innezuhalten und so den Herausforderungen des Lebens mit mehr Gelassenheit, Klarheit und Akzeptanz zu begegnen.

Der Kurs vermittelt die drei achtsamkeitsbasierten Grundübungen zur Stressreduktion, die in der Gruppe gemeinsam eingeübt und zu Hause weiter vertieft werden.

Inhalte:

  • Bodyscan, eine Körperwahrnehmungsübung
  • Geleitete Achtsamkeitsmeditationen im Sitzen und Gehen
  • Körperarbeit mit sanften Übungen aus dem Yoga
  • Kurzvorträge und Gruppengespräche zu:
    - Stressentstehung, Stressbewältigung und Wahrnehmung
    - Konstruktiver Umgang mit schwierigen Gefühlen und Gedanken
    - Achtsame Kommunikation
    - Integration von Achtsamkeit in den Alltag

Die Teilnehmenden sollten bereit sein, täglich 30 bis 45 Minuten zu Hause zu üben. Unterstützung hierfür liefert ein ausführliches Kurshandbuch und angeleitete Übungs-CDs. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein persönliches Vorgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen. Hier können auch konkrete Fragen zum Kurs besprochen werden.

Bitte mitbringen: eine Yoga-Matte, ein Sitzkissen (wenn vorhanden) und eine Decke

Leitung: Wilfried Ranft
Ort: Evangelisches Gemeindezentrum Winz-Baak, Schützstr. 2 a, 45529 Hattingen
Kursgebühr in EUR: 290,00
Dauer: A: 31 Kursstunden, 9 Termine; B: 18 Kursstunden, 6 Termine
Kursnummer: 20208
Mo
05.10.2020
 bis 
Mo
23.11.2020
 — 19:00 bis 21:30 Uhr
Sa
14.11.2020
 bis 
 
00.00.0000
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Ätherische Öle - Emotionen in Balance bei Stress, Beruf, Sport, Freizeit und Familie

Fühlen Sie sich gestresst? Sie können nicht entspannen? Bricht Ihr Gefühlskonstrukt manchmal zusammen?
Zur Stressbewältigung können reine ätherische Öle wunderbar eingesetzt werden. Stress kann durch Einatmen ätherischer Öle mittels Diffuser reduziert werden, ganz einfach im Büro oder in der Küche beim Kochen. Eine weitere einfache Möglichkeit ist das Verreiben auf der Haut und tiefes Einatmen, z.B. auf der Heimfahrt, im Auto, so ganz nebenbei. Das spart den Wutausbruch an der roten Ampel oder den Ärger über den Vorausfahrenden.
Endlich mal wieder Ein- oder Durchschlafen? Auch hier wirkt ein ätherisches Öl wahre Wunder. Zu nah am Wasser gebaut? Hier hilft ein emotionales ätherisches Öl. Und alles ohne Risiken und Nebenwirkungen!
An diesem Abend werden verschiedene ätherische Öle zum Ausprobieren vorgestellt. 

Bitte mitbringen: 5,00 Euro für die zu probierenden Öle

Leitung: Ingo Rasche
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 15,00
Dauer: je 3 Kursstunden
Kursnummer: 20116
C: 
Di
06.10.2020
 — 19:00 bis 21:30 Uhr
D: 
Mi
17.03.2021
 — 19:00 bis 21:30 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Hochsensibilität neu ergreifen und verstehen - für Betroffene, Eltern, Pädagogen und Interessierte

Das Spektrum der Hochsensibilität ist sehr weit gefächert und es bringt erhebliche Vorteile und Erleichterung im Leben, wenn es erkannt und integriert ist. Die Einstufung und Gewichtung der Kriterien, die Hochsensibilität erfassen sollen, sind nicht eindeutig geklärt und nicht einheitlich. Das macht es für die Betroffenen, Eltern und Lehrer häufig schwer, Hochsensibilität zu erkennen und damit umzugehen.
In dieser Veranstaltung möchte ich den Blickwinkel und die Fragestellung auf das Thema der Hochsensibilität verändern.
Kann es sein, dass die Hochsensibilität ein nächster Schritt unserer evolutionären Entwicklung als Menschheit ist? Wie gehen wir gesellschaftlich in Schulen, Unternehmen usw. mit der zunehmenden Hochsensibilität um?
Ein aus meiner Sicht zusätzlich bedeutender Aspekt, der sich aus dem Spektrum der Hochsensibilität ergeben kann, ist der Zugang zur Spiritualität. Warum das so ist, wie sich das bemerkbar macht und was sonst noch daraus geschlossen werden kann, darüber möchte ich mich an diesem Abend austauschen.

Leitung: Joachim Welz
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: 15,00
Dauer: 3 Kursstunden
Kursnummer: 20209
Mi
07.10.2020
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Lebensmuster und Schattenthemen verwandeln

Warum musste mir das passieren? Warum geschieht mir immer wieder das Gleiche?

An diesen Abenden erforschen wir diese Fragen und erkennen, wie wir Änderungen in unserem Leben erzielen können. Dabei werden wir zunächst entdecken, in welchem Ausmaß unser Leben von ganz individuellen Lebensmustern bestimmt wird. Einem anderen Menschen passiert nicht das Gleiche wie mir, weil er mit anderen Themen verbunden ist. Jeder Mensch trägt einen individuell bepackten Rucksack mit sogenannten Schattenthemen mit sich herum. Bei den Schattenthemen kann es sich um verdrängte oder unterdrückte Gefühle sowie um abgespaltene oder nicht genügend gelebte Bedürfnisse handeln. Als Schatten können auch ungünstige Einstellungen und Glaubenssätze in uns wirken oder innere Anteile mit unbewussten Absichten, die im Widerspruch zu unseren bewussten Zielsetzungen stehen. Dieses in uns Lebende zieht in der Außenwelt Ereignisse an, die auf es aufmerksam machen. Dies wiederholt sich so lange, bis wir uns des jeweiligen Themas genügend bewusst werden und uns ihm stellen. Anhand unseres individuellen Schicksals, welches sich in unseren Lebensmustern zeigt, können wir erkennen, was in uns lebt und der Zuwendung bedarf.

An diesen Abenden lernen wir Methoden eines angemessenen Umgangs mit unseren Schattenthemen, wodurch es uns gelingen kann, diese Themen zu erlösen und die problematischen Lebensmuster zu verwandeln.

Leitung: Bruno Martin
Ort: Kulturhaus OSKAR, 1. Etage, Praxisgemeinschaft Martin, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 30,00
Dauer: je 4 Kursstunden
Kursnummer: 20210
A: 
Mi
07.10.2020
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
B: 
Mi
04.11.2020
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
C: 
Mi
02.12.2020
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Miteinander ins Gespräch kommen - Einführung in die Wertschätzende Kommunikation nach Marhall B. Rosenberg

Die Wertschätzende Kommunikation ist ein Konzept, das einen achtsamen Kontakt mit sich selbst und dem anderen unterstützt. Es führt zu mehr Klarheit in der Kommunikation und verbessert dadurch private und berufliche Beziehungen.
Wir begegnen uns mit der Absicht, einen respektvollen Umgang miteinander zu finden. Auf dieser Basis können auch einvernehmliche und tragfähige Lösungen bei Konflikten gelingen.

Die Teilnehmer lernen im Einführungskurs die Grundlagen der Wertschätzenden Kommunikation kennen und erleben die wohltuende Wirkung eines achtsamen Miteinanders.

Lernziele:

  • Uns selbst und andere bewusster wahrnehmen
  • Uns aufrichtig mitteilen ohne Kritik und Vorwurf
  • Klare Bitten aussprechen anstatt Forderungen zu stellen
  • Den Anderen verstehen, auch wenn ich nicht einverstanden bin
  • Unerwünschtes Verhalten ansprechen, ohne andere zu kränken
  • Konflikte einvernehmlich und nachhaltig lösen
  • Kritik, Angriffe und Vorwürfe in einem anderen Licht sehen

A: Informationsabend
B: Seminar

Leitung: Andreas Horn
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: A: 15,00; B: 80,00
Dauer: A: 1 Kursstunde; B: 8 Kursstunden
Kursnummer: 20211
A: 
Fr
16.10.2020
 — 19:00 bis 20:00 Uhr
B: 
Sa
28.11.2020
 — 10:00 bis 17:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Tragfähige Entscheidungen finden - Systemisches Konsensieren

Schnell zu Entscheidungen in Gruppen kommen, die sich als tragfähig und einvernehmlich erweisen. Das ist eine wesentliche Kompetenz für Teams, Vereine, Familien, Parteien und weitere Gemeinschaften, die Lösungen mit der größtmöglichen Akzeptanz finden wollen. Alle Beteiligten werden gleichwertig gehört und am Entscheidungsprozess beteiligt. Gefundene Lösungen gestalten sich somit als einvernehmlich und tragfähig.

Lernziele:

  • Einführung in das Systemische Konsensieren
  • Ablauf beim Systemischen Konsensieren
  • Erarbeitung einer konkreten Fragestellung
  • Vermittlung der Kreativphase
  • Vermittlung der Bewertungsphase
  • Vermittlung der Auswertungsphase

A: Informationsabend
B: Seminar

Leitung: Andreas Horn
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: A: 15,00; B: 80,00
Dauer: A: 1 Kursstunde; B: 8 Kursstunden
Kursnummer: 20212
A: 
Fr
23.10.2020
 — 19:00 bis 20:00 Uhr
B: 
Sa
05.12.2020
 — 10:00 bis 17:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Vertiefungskurs Achtsamkeit - MBSR

Für Menschen, die einen 8 Wochen MBSR Kurs besucht haben und/oder Meditationserfahrene

„Was brauche ich?  Einfach nur diese Frage zu stellen, ist eine sehr wirkungsvolle Selbstmitgefühlsübung.”   Christopher Germer

In diesem Kurs können Sie Ihre Achtsamkeits- oder Meditationspraxis vertiefen. Bewährte Übungen aus dem MBRS (Mindfulness based stress reduction) Kurs werden aufgefrischt und intensiviert. Komplementäre Meditationen werden vorgestellt, wie z.B. die achtsame Selbstberührung, Meditation der liebenden Güte, Selbstmitgefühlspause, liebevoller Bodyscan. Aspekte der Achtsamkeit - Dankbarkeit, Freude, (Selbst)freundlichkeit, Mitgefühl, Neugier, Vertrauen, Nicht urteilen, Geduld - werden gefördert. Die Haltung der Achtsamkeit kann wachsen und sich weiter im Alltag integrieren.
Kurze Vorträge und Erfahrungsaustausch ergänzen den Kurs.
Wir arbeiten in einer kleinen Gruppe (3 bis 6 Personen).

Bitte mitbringen: eine Yogamatte und ggf. eine Decke, bequeme Kleidung, eventuell ein Meditationskissen oder -bank

Leitung: Uwe Wawrzyniak
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 120,00
Dauer: je 10 Kursstunden, 4 Termine
Kursnummer: 20213
A: 
Di
03.11.2020
 bis 
Di
24.11.2020
 — 18:30 bis 20:30 Uhr
B: 
Do
26.11.2020
 bis 
Do
17.12.2020
 — 18:00 bis 20:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Humor und Gesundheit - Freude ist der erste Schritt zum Glück

Es gibt Situationen, in denen einem scheinbar alles gelingt und ein Lachen Berge versetzen kann. Dann gibt es Momente, in denen einem alles negativ vorkommt und die Berge unüberwindbar erscheinen. Hier ist der Humor besonders wichtig, da er Wege für eine bessere Kommunikation eröffnet.
Ob im Beruf oder beim Einkaufen, es finden sich überall lustige Gelegenheiten, mehr Freude zu empfinden und humorvoller zu sein. Das Lachen ist dafür gedacht, um Stress abzubauen, Schmerzen und andere Symptome zu lindern und unzählige Glückshormone im Körper freizusetzten.

In diesem Seminar schöpft die Heilpraktikerin und Clownin Antje Kordts aus 23 Jahren Berufserfahrung im Umgang mit Schmerzpatienten und stressbedingten Erkrankungen. Lernen Sie anhand von vielen praktischen Übungen, wie Sie diese lebensfrohe Seite in sich entfalten und in Ihren Alltag integrieren können.

  • Herz- Achtsamkeitstraining
  • Entdecke Deinen inneren Clown
  • Vom Zauber kleiner Glücksmomente
  • Ein bis zwei Requisiten sind genug
  • Tanzen in den 5 Elementen
Leitung: Antje Kordts-Iwanowski
Ort: Gesundheitsgemeinschaft Kordts-Iwanowski,
Dr.-C.-Otto-Str. 134, 44879 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 95,00
Dauer: je 8 Kursstunden
Kursnummer: 20122
B: 
Sa
07.11.2020
 — 10:00 bis 17:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Herzenslogik

Bewusste Steuerung von Gefühlen und Auflösung alter Muster

Die einzelnen Methodenschritte der Herzenslogik schulen die Eigenwahrnehmung, Achtsamkeit, Authentizität und Empathie im Umgang mit sich selbst und den Anderen. Diese, sich durch die Aufmerksamkeitsfokussierungen entwickelnde Wahrnehmungsfähigkeit wirkt sich konstruktiv auf den Aufbau und die weitere Entwicklung einer professionellen Identität aus, welche in pädagogischen Kontexten eine der wichtigsten Werkzeuge darstellt. Herzenslogik dient im sozialen Miteinander ebenso dem Erkennen und der Unterbrechung von unwillkürlichen Gefühlsdynamiken und ihren Auswirkungen. Damit können unwillkürliche automatisierte Denk- und Handlungsmuster unterbrochen und reflektiert werden. Die Ergebnisse dieser Prozesse sind ein präsentes und authentisches Verhalten, sowie ein klares und kreatives Intervenieren, ebenso ein Zuwachs von innerer Ruhe und Gelassenheit bei dem Finden von Impulsen und Lösungen.

Ziel ist es:

  • in eine innere Selbststeuerung und damit Autonomie zu gelangen
  • selbstbewusst das Ruder in die Hand zu nehmen
  • das eigene Denken, Fühlen und Wollen auszurichten, um professionell jenseits von Sympathie, Antipathie, Vorstellungen und Erwartungen zu intervenieren
  • in diesen, sich durch die Prozesse der Herzenslogik öffnenden Empathieraum hinein, neue Lösungen und Ideen im Umgang miteinander und mit sich selbst zu kreieren

Zum Kennenlernen der Methodenschritte wird es praktische und kreative Einheiten geben.

In Kooperation mit den Berufsbegleitenden Kursen für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e.V.

Bitte mitbringen: eine Kleinigkeit für unser Pausenbüffet (Fingerfood)

Leitung: Annette G. Geersen, Andrea Roßlan-Brandt
Ort: Hiberniaschule, Holsterhauser Str. 70, 44652 Herne
Kursgebühr in EUR: 65,00
Dauer: 5 Kursstunden
Kursnummer: 20214
Sa
07.11.2020
 — 13:00 bis 17:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Advent im Lichterlabyrinth

Das Labyrinth ist ein uraltes Symbol des Lebensweges. Seine Begehung bringt uns wieder mit den natürlichen Rhythmen des Lebens in Verbindung. Kehrtwendungen und Kurven sind kein Ausdruck falscher Entscheidungen. Sie gehören zum Leben. Eine scheinbar kurze gerade Strecke entwickelt sich zu einem verschlungenen Wendepfad.

Im Labyrinth gewinnen wir Zeit, dem Vergangenen nachzuspüren, das Kommende zu erahnen und Anderen zu begegnen.

An diesem Abend haben Sie die seltene Gelegenheit, ein Lichterlabyrinth zu begehen. Wählen Sie Ihr eigenes Tempo, bringen Sie Freunde mit oder gehen Sie ganz für sich. Der anstehende Jahreswechsel ist einer der besten Zeitpunkte für die Begehung eines Labyrinthes.

„Das Labyrinth wartet und sagt: Geh nur.”

Leitung: Claudia Geldner
Ort: Kulturhaus OSKAR, Saal des Vidar-Zweigs (2.Seiteneingang Links),
Oskar-Hoffmann-Str. 23, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: Freiwilliger Beitrag erbeten
Dauer: 5 Kursstunden
Kursnummer: 20313
Mi
23.12.2020
 — 17:00 bis 21:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Stressbewältigung durch Achtsamkeit - MBSR-8-Wochen-Kurs

„Mit Absicht, Nicht-wertend, so offen und freundlich wie möglich den gegenwärtigen Mo-ment, (…) wahrnehmen.” (Jon Kabat-Zinn)

Stressbewältigung durch Achtsamkeit - MBSR nach Prof. Jon Kabat-Zinn ist ein wissenschaftlich anerkanntes und wirksames Programm, Stress abzubauen und körperliches sowie geistiges Wohlbefinden zu fördern. Im Zentrum steht die Schulung der Achtsamkeit im Alltag und in der täglichen Meditationsübung.
Die Fähigkeit, achtsam zu leben, kann erlernt werden und sich durch regelmäßiges Üben zu einer starken geistigen Kraft entwickeln, die auch spirituelle Erfahrungen eröffnen kann. Durch die Praxis der Achtsamkeit werden automatisierte Reaktionsweisen auf innere und äußere Stressfaktoren aufgedeckt. Dies ermöglicht, innezuhal-ten und so den Herausforderungen des Lebens mit mehr Gelassenheit, Klarheit und Akzeptanz zu begegnen.
Der Kurs vermittelt die drei achtsamkeitsbasierten Grundübungen zur Stressreduktion, die in der Gruppe gemeinsam eingeübt und zu Hause weiter vertieft werden.                                 

Inhalte:

  • Bodyscan (eine Körperwahrnehmungsübung)
  • Geleitete Achtsamkeitsmeditationen im Sitzen und Gehen
  • Körperarbeit mit sanften Übungen aus dem Yoga
  • Kurzvorträge und Gruppengespräche zu:
    - Wahrnehmung, Stressentstehung und Stressbewältigung
    - Konstruktiver Umgang mit schwierigen Gefühlen und Gedanken
    - Achtsame Kommunikation
    - Integration von Achtsamkeit in den Alltag
    - Ein Achtsamkeits-Übungstag zur Vertiefung (6 Stunden)

Ziele:

  • Innere Ruhe, Akzeptanz und Klarheit
  • Präsenz und Konzentration
  • Emotionale Stabilität
  • Wachsendes Selbstvertrauen
  • Gesteigertes Wohlbefinden,  mehr Vitalität und Lebensfreude

Die Teilnehmenden sollten bereit sein, täglich 30 - 45 Minuten zu Hause zu üben. Unterstützung hierfür gibt es im Kurs selbst sowie durch ein ausführliches Kurshandbuch und angeleitete Übungs-CDs. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein persönliches Vorgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen. Hier können auch konkrete Fragen zum Kurs besprochen werden.   

Bitte mitbringen: eine Yoga-Matte oder eine Decke

Leitung: Wilfried Ranft
Ort: Evangelisches Gemeindezentrum Winz-Baak, Schützstr. 2 a, 45529 Hattingen
Kursgebühr in EUR: 290,00
Dauer: 31 Kursstunden, 9 Termine
Kursnummer: 21101
Mo
11.01.2021
 bis 
Mo
15.02.2021
 — 19:00 bis 21:30 Uhr
Mo
01.03.2021
 bis 
Mo
08.03.2021
 — 19:00 bis 21:30 Uhr
Sa
20.02.2021
 bis 
 
00.00.0000
 — 10:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Leicht und einfach eigene Glaubenssätze ändern mit Qi

Quanten Intelligenz - Grundlagen-Workshop

„Ich glaube, die Zellen lehren uns nicht nur etwas über die Mechanismen des Lebens, sondern zeigen uns auch, wie wir ein reiches, erfülltes Leben führen können.”  Bruce Lipton

Führende Wissenschaftler aus der Zellforschung haben eine Methode entwickelt, durch die wir selbst unsere Gesundheit kontrollieren und uns dabei auch noch das glücklichste Leben erschaffen können, das wir uns vorstellen. Diese Resultate eröffnen uns neue Sichtweisen und haben weitreichende Folgen für uns.
Bruce Lipton, weltweit anerkannter Zellbiologe und Bestseller-Autor, hat herausgefunden, was die Entwicklung einer Zelle und damit eines Lebewesens steuert. Unsere Gene bestimmen, wie wir uns entwickeln, wie wir aussehen, wie wir denken und fühlen, an welchen Krankheiten wir leiden und wie wir uns verhalten. Die Forschung hat auch gezeigt, dass der Zustand unserer Zellen durch Informationen von außen (durch unsere 5 Sinnesorgane) oder Informationen von innen (unsere Gedanken über uns selbst, als auch über andere Menschen, Situationen o.ä.) beeinflusst werden. Sind wir damit unseren Genen ausgeliefert?
Nein, Bruce Lipton gelang es nachzuweisen, dass die Gene sich durch unser Bewußtsein kontrollieren lassen. Unser Bewusstsein wiederum können wir selber steuern! Dies sind ganz neue Denkansätze, die uns die Möglichkeit geben, ganz neu auf die Funktionsweise und Aufgaben der Gene zu schauen.
Diese neuen Erkenntnisse zeigen uns, dass wir unser Leben selbst bestimmen können. Die Gene definieren zwar unser Leben - aber wir selbst kontrollieren und steuern sie! Unser Denken und Fühlen, unsere Ansichten, Überzeugungen und Glaubenssätze liefern den Genen die chemischen Botenstoffe.
Es gibt viele unterschiedliche Methoden, um die eigenen Potenziale ans Licht zu bringen. Die effizienteste, einfachste und innovativste Methode ist die Quanten Intelligenz (kurz genannt Qi).
Qi ist die Weiterentwicklung dieser von Bruce Lipton gemachten Entdeckung. Die sonst so üblichen Fragen nach dem warum, wieso oder wann sind hier nicht nötig. Es gilt, nur neugierig zu sein und sich zu öffnen. Qi ist quasi der Schlüssel zu uns selbst - wir selbst bestimmen über die Entwicklung unserer Zellen und damit über unser ganzes physisches und psychisches Leben.
Diese neue Methodik ist leicht zu erlernen und anzuwenden. Sie lernen hier, wie Sie selbst Glaubenssätze ein- oder ausschalten können. Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage Ihre eigenen Glaubenssätze im Alltag zu erkennen und selbstständig zu verändern.
Probieren Sie es aus und Sie werden staunen, wie leicht und einfach es sein kann sein Leben selbst zu bestimmen!

Inhalte:

  • Wissenschaftlicher Hintergrund
  • Glaubenssätze erkennen
  • Glaubenssätze an- oder ausmachen
  • Kinesiologische Eigentestungen erlernen

„Auf einmal war es ihm klar, dass die Suche der einzige Grund des bisherigen Nichtfindens gewesen war. Das man da draußen in der Welt nicht finden und daher nie haben kann, was man immer schon ist.”  Paul Watzlawick

Leitung: Ingo Rasche
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: 150,00
Dauer: 15 Kursstunden, 5 Termine
Kursnummer: 20311
Di
02.02.2021
 bis 
Di
02.03.2021
 — 19:00 bis 21:15 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken