Eingang Seminarraum1 Saal Cafeteria
 

Programm - Natur erleben · Geomantie

Arbeitskreis für Geobiologie und Geomantie

Geobiologischer Arbeitskreis Westfalen

Der „Geobiologische Arbeitskreis Westfalen” beschäftigt sich vor allem mit der Bedeutung der feinstofflichen Energien der Erde für Mensch und Natur. Durch themenspezifische Vortragsabende und gemeinsame Exkursionen wollen wir unseren Wissenshorizont erweitern und neue Erkenntnisse vor allem im Bereich der Geobiologie und der Geomantie zusammentragen. Bei den Vorträgen und Ex-kursionen sollen aktuelle Erkenntnisse und Forschungsergebnisse vorgestellt und Möglichkeiten für eine ganzheitlichen Lebensführung und Gesundheitsfürsorge aufgezeigt werden.

Im Vortrag am 06.03.2024 von Reiner Padligur stellt er seine „Geomantische Erkundungen auf Zypern” vor. Zypern ist das Land der Aphrodite und eines noch älteren Matronenkultes. Bereits seit der Kupferzeit ab 3.000 v. Chr. gibt es Nachweise von Frauenfiguren und Heiligtümer auf Zypern. Reiner Padligur wird in seinem Vortrag seine geomantischen Untersuchungen und Erlebnisse vorstellen, die er an der Westküste von Zypern in der Region um Paphos durchgeführt hat. Dabei besuchte er unter anderem die Königsgräber von Paphos, das Heiligtum der Aphrodite und den Aphrodite-Felsen bei Kouklia, den Aphrodite-Garten in Geroskipou sowie das Bad der Aphrodite bei Polis.
Bei der Exkursion am 20.04.2024 geht es zum Gesundheitspark Quellenbusch in Bottrop. Der Quellenbusch ist ein Landschaftspark am südwestlichen Stadtrand Bottrops in Nähe des Knappschaftskrankenhauses. Er wurde in den 1990er Jahren angelegt und hat in seinem Gelände neben mehreren Quellen auch ein jungsteinzeitliches Hügelgrab sowie die sogenannte Gesundheitspyramide. Die Exkursion wird vorbereitet von Herrn Reiner Padligur. Treffpunkt: Parkplatz, Am Quellenbusch (Nähe Ecke Osterfeldstr.), 46242 Bottrop.
Im Vortrag am 19.06.2024 wird Astrid Schurig ihren Reisebericht von ihrer „Abenteuerreise zu den Pyramiden von Bosnien” vorstellen. Der Viso?ica-Berg bei Visoko hat die Form einer Pyramide und wurde zu Anfang dieses Jahrhunderts von dem Amerikaner Semir Osmanagi? als eine „Pyramide der Sonne” entdeckt und soll seiner Auffassung nach bereits vor der letzten Eiszeit dort errichtet worden sein. Mit einigen Bildern, Klangbeispielen von der Pyramide und einem Video mit Hintergrundin-formationen, möchte Astrid Schurig uns ihre Eindrücke, Erlebnisse und Erkenntnisse vermitteln.

Leitung: Reiner Padligur

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr in EUR: kostenlos

Dauer: 14 Kursstunden, 3 Termine

Kursnummer: 24117

A: 
Mi
06.03.2024
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
 
Sa
20.04.2024
 — 13:00 bis 18:00 Uhr
 
Mi
19.06.2024
 — 19:00 bis 22:00 Uhr
Zur Anmeldung
   Freie Plätze vorhanden
Kurs drucken