Eingang Seminarraum1 Saal Cafeteria
 

Programm - Lebensgestaltung

Prozessorientierte dialogische Aufstellungsarbeit zum inneren System

Die systemische Aufstellungsarbeit ist eine hochwirksame Methode zum Erkennen unbewusster innerer Dynamiken und Wirksamkeiten, sowie übernommener Muster und Gewohnheiten im alltäglichen Leben. Diese wirken häufig unbewusst in unserem Denken, Fühlen, Wollen, in unserer Seele, unserem Körper und wirken sich so auf unsere Empfindungen, Entscheidungen, Lebenskräfte und die Gesundheit aus. Der Verwirklichung der individuellen Ziele und dem Streben nach Frieden und Harmonie stehen sie häufig im Weg. Wenn die dazu gehörenden abgespaltenen Themen, Erfahrungen und Gefühle erkannt werden, können sie in einem nächsten Schritt akzeptiert und integriert werden. Daraus erwächst eine neue Ordnung des inneren Systems. Schicksalshafte Ereignisse und sich wiederholende Konflikte bekommen damit, aus einem differenzierteren Blick betrachtet, einen anderen Sinn.

Pro Termin findet nur eine Aufstellung zu einer individuellen Frage statt. Wenn Sie persönlich arbeiten möchten, teilen Sie dies bitte bei ihrer Anmeldung mit. 

Bitte mitbringen: Kleinigkeit für das gemeinsame Pausenbüffet.

Leitung: Annette G. Geersen, Marion Tudge

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr in EUR: je 20,00 Seminarteilnahme; je 150,00 eigene Aufstellung

Dauer: je 5 Kursstunden

Kursnummer: 23107

B: 
So
05.03.2023
 — 12:00 bis 16:00 Uhr
C: 
So
21.05.2023
 — 12:00 bis 16:00 Uhr
D: 
So
27.08.2023
 — 12:00 bis 16:00 Uhr
E: 
So
01.10.2023
 — 12:00 bis 16:00 Uhr
F: 
So
26.11.2023
 — 12:00 bis 16:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken