Eingang Seminarraum1 Saal Cafeteria
 

Programm - Kreativität · Bildende Kunst

Fotografie - die Welt mit allen Sinnen wahrnehmen

„Die Art, wie wir die Welt visuell wahrnehmen und darstellen, verändert die Welt, wie wir sie verstehen.”

In einer Zeit, in der wir umgeben sind von fotografischen Bildern, ist es umso wichtiger zu verstehen, wie Bilder entstehen und wie wir unsere individuellen Vorstellungsbilder in fotografisch sichtbare Bilder übertragen können. In dem Seminar wollen wir einen neuen Blick durch die Kamera auf unseren Alltag und unsere direkte Umgebung werfen. Jedes fotografische Bild kann unsere subjektive Sicht auf die Welt wiedergeben.

Das Seminar ist offen für alle, die die vielfältigen Möglichkeiten des Mediums Fotografie erkunden möchten, sich intensiv mit eigenen Bildern auseinandersetzen und die eigene Bildsprache weiterentwickeln möchten. Das Medium Fotografie ist ein wichtiges Instrument zur visuellen Reflektion unserer selbst und unserer Umwelt. Das individuelle Thema richtet sich nach den subjektiven Interessen der einzelnen Teilnehmer.

Was sehe ich?  Das ist der Ausgangspunkt für die Fotografie, die Momentaufnahme, doch ebenso wichtig für das gelungene Bild ist die Frage nach der ganzheitlichen Wahrnehmung des Augenblicks. Welche Bedeutung hat die ganzheitliche Wahrnehmung für den Prozess der Bilderfahrung? Wie überführe ich meine eigenen Wahrnehmungen in sichtbare Bilder?

Im Rahmen einer Einführung werden mögliche fotografische Herangehensweisen vorgestellt. Die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichsten fotografischen Ansätzen bildet den Ausgangspunkt für die Entstehung eigener Bildideen. Im Vordergrund steht die Erprobung neuer Arbeitsweisen, die Entwicklung neuer Perspektiven und einer eigenen fotografischen Bildsprache.

Bitte mitbringen: Kamera oder Smartphone, Notizblock und eine Auswahl von eigenen Fotografien in ausgedruckter Form oder auf einem USB Stick

Leitung: Tania Reinicke
Ort: Zeche Holland I/II, Bussenius & Reinicke, Ückendorfer Str. 237c,
45886 Gelsenkirchen
Kursgebühr in EUR: je 64,00
Dauer: je 6 Kursstunden
Kursnummer: 20235
A: 
Sa
29.08.2020
 — 10:00 bis 15:00 Uhr
B: 
Sa
26.09.2020
 — 10:00 bis 15:00 Uhr
C: 
Sa
07.11.2020
 — 10:00 bis 15:00 Uhr
D: 
Sa
05.12.2020
 — 10:00 bis 15:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Programm - Ernährung · Gesundheit

Matrix Movement - Die eigene Schöpferkraft entdecken

Raumenergie ist derzeit das Bedeutsamste, was es auf diesen Planeten zu nutzen und zu erforschen gibt. Energie geht niemals verloren, sie kann höchstens weitergegeben werden.

Die Matrix Movement Methode zeigt Ihnen Möglichkeiten auf, neue Türen für sich zu öffnen und die Welt von neuen Standpunkten aus zu betrachten. Die erlernten Übungen, um sich mit dem Quantenfeld zu verbinden, sind ein persönlicher Entwicklungsprozess. Sie bestimmen, wie weit Sie den Weg gehen wollen. Es geht darum ein besseres Leben zu führen, bessere und reifere Beziehungen zu haben, nicht ständig im Mangel oder in der Krise zu leben. Die eigene Gesundheit wieder herzustellen oder zu erhalten und mit Schicksalsschlägen besser umzugehen.

Seminarinhalte: Matrix Movement Basisseminar

  • Verbindung zum Quantenfeld
  • Gesunder Rücken und Gelenke
  • Erste Hilfe bei Schmerzen
  • 1- und 2-Punkt Methode
  • Beobachtereffekt
  • Emotionsregler
Leitung: Antje Kordts-Iwanowski, Wolfgang Iwanowski
Ort: Gesundheitsgemeinschaft Kordts-Iwanowski,
Dr.-C.-Otto-Str. 134, 44879 Bochum
Kursgebühr in EUR: je 120,00
Dauer: je 9 Kursstunden
Kursnummer: 20133
E: 
Sa
29.08.2020
 — 10:00 bis 18:00 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken

Programm - Lebensgestaltung

Freundschaft mit sich selber schließen

Achtsames Selbstmitgefühl lernen - Mindful Self-Compassion (MSC)

Wie wäre es, wie eine gute Freundin/ein guter Freund für sich selbst zu sein? Wie wäre es, sich selbst liebevoll, mit Wohlwollen, Verständnis und Fürsorge zu begegnen?
Jeder kann lernen, einen solchen liebevollen Anteil in sich zu entwickeln!

Das Ziel des Kurses ist, Fertigkeiten zu entwickeln, um mit sich selbst auf freundlichere und mitfühlendere Art und Weise umzugehen und sich besonders in schwierigen Momenten mit Fürsorge und Verständnis zu begegnen. Sie erlernen Methoden zur Selbsthilfe.
Die Methoden sind Meditationen und Übungen zu Achtsamkeit, Mitgefühl und Selbstfürsorge, kurze Vorträge, Selbsterfahrungsübungen und Austausch in der Gruppe. Damit die Übungen eine Wirkung im Alltag entfalten können, sollten sie während der Dauer des Kurses täglich ca. 30 Minuten geübt werden.

Der Kurs basiert auf dem von Psychologen in den USA entwickelten, wissenschaftlich fundierten Programm „Mindful Self-Compassion”. Stetig zunehmende Forschungsbefunde zeigen, dass größeres Selbstmitgefühl das Wohlbefinden steigert, mit gesunden Lebensweisen und zufriedenstellenden Beziehungen einhergeht sowie Angst, Depression und Stress mildert.

Der Kurs eignet sich gleichermaßen für Menschen mit und ohne Vorerfahrung in Achtsamkeitspraxis. Er ist auch gut geeignet zur Burnoutprophylaxe und Selbstfürsorge für Menschen aus psychosozialen Berufen. Psychische Stabilität wird vorausgesetzt. Der Kurs ersetzt keine Psychotherapie.
Der Kurs umfasst 8 Sitzungen mit einer Dauer von je 3 Kursstunden, die wöchentlich stattfinden, und einem 4-stündigen Retreat im Schweigen am Samstag.

Termine:
A: 29.08.20 Informationsabend, was erwartet mich
B: Kurstermine freitags von 18:30 Uhr bis 21:15 Uhr
18.09., 25.09., 09.10., 23.10., 06.11., 13.11., 04.12., 11.12.2020
und So 22.11. von 11:00 bis 15:30 Uhr

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, eine Wolldecke und evtl. ein Meditationskissen

Leitung: Barbara Flotho
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: A: 18,00; B: 320,00
Dauer: A: 3 Kursstunden; B: 37 Kursstunden, 9 Termine
Kursnummer: 20810
A: 
Sa
29.08.2020
 bis 
 
00.00.0000
 — 18:30 bis 20:30 Uhr
B: 
Fr
18.09.2020
 bis 
Fr
11.12.2020
 — 18:30 bis 21:30 Uhr
 
So
22.11.2020
 bis 
 
00.00.0000
 — 11:00 bis 15:30 Uhr
Zur Anmeldung
Kurs drucken