Eingang Seminarraum1 Saal Cafeteria
 

Programm - Lebensgestaltung

Hochsensibilität neu ergreifen und verstehen - für Betroffene, Eltern, Pädagogen und Interessierte

Das Spektrum der Hochsensibilität ist sehr weit gefächert und es bringt erhebliche Vorteile und Erleichterung im Leben, wenn es erkannt und integriert ist. Die Einstufung und Gewichtung der Kriterien, die Hochsensibilität erfassen sollen, sind nicht eindeutig geklärt und nicht einheitlich. Das macht es für die Betroffenen, Eltern und Lehrer häufig schwer, Hochsensibilität zu erkennen und damit umzugehen.
In dieser Veranstaltung möchte ich den Blickwinkel und die Fragestellung auf das Thema der Hochsensibilität verändern.
Kann es sein, dass die Hochsensibilität ein nächster Schritt unserer evolutionären Entwicklung als Menschheit ist? Wie gehen wir gesellschaftlich in Schulen, Unternehmen usw. mit der zunehmenden Hochsensibilität um?
Ein aus meiner Sicht zusätzlich bedeutender Aspekt, der sich aus dem Spektrum der Hochsensibilität ergeben kann, ist der Zugang zur Spiritualität. Warum das so ist, wie sich das bemerkbar macht und was sonst noch daraus geschlossen werden kann, darüber möchte ich mich an diesem Abend austauschen.

Leitung: Joachim Welz
Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum
Kursgebühr in EUR: 15,00
Dauer: 3 Kursstunden
Kursnummer: 20209
Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich! (1)
Kurs drucken
Mi
07.10.2020
 — 19:00 bis 21:15 Uhr